0
  • Warenkorb ist leer.

  • Biokybernetik – Insmitieren (Reflexologie)

    Hallo Du, ich bin Tony vom just happy center und ich bin einfach dafür da, Prozesse in Dir auszulösen – verändern und heilen tust Du Dich selbst.

    Insmitieren
    Tony beim Insmitieren

    Unser Organismus regelt sich seit jeher selbständig. Durch unseren Lebensstil können wir aus unserer Symmetrie geraten. Der Körper startet dann gewisse Notprogramme und kompensiert damit die Asymmetrie.

    Das körperlich – geistige System reagiert in Sekundenbruchteilen nach bestimmten Gesetzmässigkeiten. Das übergeordnete Schalt- und Kommunikationssystem ist vollautomatisch (biokybernetisch) wirksam und regelt den Gesundheitszustand. Wird dieses System durch Lebenseinflüsse in seinen Abläufen gestört oder blockiert, so kann Unwohlsein oder gar Krankheit als logische Folge entstehen. Solche regulativen Dysbalancen bleiben oft sehr lange unbemerkt.

    Die Anwendung der Biokybernetik nach Smit wird “Insmitieren” genannt. Ziel des Insmitierens ist es, die Symmetrie wieder herzustellen.

    Video-Zusammenschnitt Infoabend

    Wirkungsweise der Biokybernetik nach Smit

    Alle nachfolgenden Wirkungen sind alphabetisch sortiert und werden durch sanfte Anregung der entsprechenden Reflexpunkte erreicht:

    • Aktivierung des körpereigenen Selbstheilungssystems
    • Anregung der Funktion der Organe
    • Anregung Stoffwechsel -> Abnahme oder Zunahme des Gewichts je nach Körper
    • Auflösung von Ängsten, Emotionen, Panik oder Phobien
    • Auflösung von Blockaden
    • Ausrichtung von Becken und Atlas (und in der Folge auch Kiefer)
    • Lockerung und Aufrichtung der Körpers
    • Narbenentstörung
    • Notfallpunkte bei Schwächezuständen, Ohnmacht, Schwindel, Übelkeit oder grosser Erschöpfung
    • Wiederherstellung der natürlichen Lebensfunktionen des Menschen
    Raum für Biokybernetik im just happy center

    Fragen und Antworten

    Wer hat mich ausgebildet?

    Ich wurde vom Verein Biokybernetik Smit, konkret von Eduard Überbacher und seinen Trainerinnen Alexandra Schmohel, Corrie Schöning und Martina Stollwitzer ausgebildet. Dr. Smit hat Eduard Überbacher die Weitergabe der Methode mit letztwilliger Verfügung übertragen. 

    Kannst Du auf ärztliche Hilfe verzichten?

    Nein! Wenn Du medizinische Hilfe benötigst, dann hole sie Dir bei der entsprechenden Fachperson!

    Insmitieren ist keine herkömmliche Therapie, sondern eine komplementäre Unterstützung. Die Anwendung ersetzt keine ärztliche Behandlung.

    Können auch Kinder insmitiert werden?

    Ja, diese Therapieform ist auch für Kinder gut geeignet. Im Normalfall ist eine Begleitperson des Kindes während dem Insmitieren von Kindern anwesend.

    Bei welchen Symptomen kann das Insmitieren helfen

    Hier eine Liste von Themenbereichen, Symptomen oder Wünschen, bei denen Insmitieren helfen kann.

    Die “kann”-Formulierung habe ich bewusst gewählt, denn wie oben beschrieben geht es beim Insmitieren um die Aktivierung des körpereigenen Selbstheilungssystems. Es gibt keine Garantie. Allerdings: Falsch machen kannst Du es nur, wenn Du es nicht ausprobierst.

    Ich rede nicht gerne über Beschwerden, Probleme oder gar Krankheiten, sondern viel lieber über Vitalität, Gesundheit und Glückseligkeit. Dennoch scheint es mir hier wichtig, Dir eine Liste von Anhaltspunkten zu geben, damit Du herausfinden kannst, wo Du Dein Wohlbefinden noch steigern kannst. Wohlbefinden hat nach oben nämlich keine Grenzen.

    Alle notwendigen Ausbildungen habe ich in Deutschland und Österreich erfolgreich abgeschlossen und seither viele schöne Erfahrungen bei unzähligen Insmitierungen gemacht.

    Abgeschlagenheit
    Achillessehne
    Aggression
    Akne
    Alkohol
    Allergien
    Analgesien
    Angst
    Apathie (Teilnahmslosigkeit)
    Arme (Wasseransammlung)
    Asthma
    Atmung
    Augen (Entzündung, Sehkraft, schwarze Ränder)
    Ausleitung
    Autoimmunerkrankung
    Bakterien
    Balanceverlust (emotional)
    Bauchschmerzen
    Beine (Wasseransammlung)
    Beinlängendifferenz
    Benommenheit (wetterbedingt)
    Bettnässer
    Bindegewebes-Entzündung
    Blähungen
    Blase, Blasenschwäche
    Blasenentzündung
    Blutdruck (hoch)
    Blutsystem
    Blutwerte
    Bronchitis
    Brustmuskulatur
    Burnout
    Bursitis
    Cervikalsyndrom
    Colitis ulcerosa
    Darmentzündung
    Darmreinigung
    Darmträgheit
    Darmüber- oder -unterfunktionen
    Dengue-Fieber
    Depression
    Diabetes
    Drogen (Entgiftung)
    Druck aus dem Umfeld (Geschäft, Familie, …)
    Drüsen
    Durchblutung Füsse, Hände
    Durchfall
    Emotionale Beschwerden vor Menstruation
    Emotionale Krise
    Emotionaler Schmerz
    Emotional bedingte Verspannungen
    Entengang
    Entgiftung allgemein
    Entgiftung Lunge
    Enttäuschungen
    Entzündete Muskulatur von Brust, Hals, Schulter und Oberarmen
    Entzündungen
    Epilepsie
    Erdung
    Erkältung
    Erschöpfung
    Essen (zu viel od. zu wenig)
    Fersensporn
    Fettleber
    Fibromyalgie (Muskelschmerzen)
    Fieber
    Flugangst
    Fokus
    Fruchtbarkeit
    Füsse (Wasseransammlung)
    Fuss-Fehlstellungen
    Gallenstörungen
    Gebährmutterentfernung
    Geburt (Einleitung)
    Geburt (nach schwerer)
    Gedächtnis
    Gehen (Abrollen)
    Geistige Unruhe
    Gerstenkorn
    Gifte ausleiten
    Grippale Infekte
    Grippe
    Groll
    Hallux Valgus
    Halsmuskulatur
    Hammerzehen
    Hände (Wasseransammlung)
    Harnleiterentzündungen
    Hashimoto
    Hass
    Haut (unrein im Gesicht)
    Haut entgiften
    Hautallergien
    Hautfeuchtigkeit
    Hautkrankheiten
    Hautprobleme
    Hautstraffung im Gesicht
    Herzinsuffizienz
    Herzkrankheiten (konorare)
    Herzkreislaufstörungen
    Hirnhäften synchronisieren
    Hormonell bedingte Schwellungen
    Hormonsystem
    Hörstörung
    Hüftgelenkverschleiss
    Hunger (übermässig)
    Hungerkontrolle
    Husten
    Hyperaktivität
    Immunsystem (schwaches)
    Infekt
    Inkontinenz
    Innere Kälte
    Innere Muskeln
    Insektenstich
    Ischiasbeschwerden
    Kältegefühl in Armen und Händen
    Kardiovaskuläres System (Stärkung)
    Karpaltunnelsyndrom
    Kinderwunsch
    Knie
    Knieschmerzen
    Konzentrationsprobleme
    Kopf drehen nicht mehr möglich
    Kopfmenschen
    Kopfschmerzen
    Körperflüssigkeiten
    Körperliche Beschwerden vor Menstruation
    Körpertemperatur (ausserhalb Normalwert)
    Krallenzehen
    Kreislauf
    Kreuzschmerzen
    Kribbeln der Kopfhaut
    Kribbeln in den Händen
    Kummer
    Leberschäden
    Leberwerte
    Lenden-Ischialgie
    Lendenwirbelsäule
    Libido / Sex-Lust
    Lumbalgie
    Lungen (Entgiftung)
    Lungenentzündung (leichte)
    Lungenprobleme (leichte)
    Lungenschwäche
    Lungen-Verschleimung
    Magenprobleme
    Magenschmerzen
    Menstruation (Beschwerden, Schmerzen, Störungen, starke Blutungen)
    Mentaler Ebene
    Metabolische Balance
    Migräne
    Mobbing
    Morbus Cron
    MS
    Müde Füsse
    Müdigkeit
    Müdigkeit (wetterbedingt)
    Muskelkater
    Muskelschmerzen
    Nacken
    Nackenmuskulatur verspannt
    Nackenschmerzen
    Nasen Nebenhöhlenentzündung
    Negative Menschen
    Nervosität
    Neurodermitis
    Niere
    Oberarmmuskulatur
    Ödeme
    Omalgie (Schulterschmerzen)
    Operationen
    Panik
    Panikattacken
    Paniksyndrome
    Pessimismus
    PMS (Prämenstruelles Syndrom)
    Prostata
    Prüfungsangst
    Psyche
    Quengelnde Kinder (Rockzipfelzieher)
    Rauchen (Entgiftung)
    Rechthaben wollen
    Rheuma
    Rücken
    Rückenschmerzen
    Schambeinverletzung
    Schimpf- und Jammer-Menschen
    Schlafstörung
    Schlaganfall
    Schleimbeutelentzündung im Schulterbereich
    Schluckbeschwerden
    Schmerz in die Arme ausstrahlend
    Schmerzen
    Schnarchen
    Schocks
    Schulter
    Schultermuskulatur
    Schulterschmerzen
    Schwellungen
    Schwellungen (hormonbedingt)
    Schwere Beine
    Schwindel
    Seelische Verletzungen
    Seelischer Schmerz
    Sehkraft
    Sehstärke
    Sexuelle Themen (auch aus dem Ahnenfeld)
    Sexueller Missbrauch
    Steatose
    Steissbeinverletzung
    Störungen beim Hören und Schlucken
    Stuhl (stark stinkend oder grün)
    Stuhl ausleiten (Darmreinigung)
    Sturz-Schocks
    Süchte
    Taubheitsgefühl in den Händen
    Tiefenmuskulatur
    Tinnitus
    Trauerarbeit
    Trauma
    Traurigkeit
    Übelkeit
    Übergewicht
    Unfruchtbarkeit
    Unruhe
    Untertemperatur
    Vergewaltigung
    Verlustschmerzen
    Verspannte Muskulatur von Brust, Hals, Schulter und Oberarmen
    Verspannung im Nacken – und Schulterbereich
    Verspannungen
    Verspannungen (vor allem ab Bachnabel abwärts)
    Verspannungen durch Emotionen
    Verstopfung
    Verzweiflung
    Viren
    Wasser ausleiten (Ödeme)
    Wasseransammlungen
    Wasserhaushalt
    Watschelgang
    Wechseljahre
    Wetterfühligkeit
    Wohlbefinden
    Wut
    Wutanfälle (menstruationsbedingt)
    Zahnschmerzen

    Welche Wirkungen kann das Insmitieren haben?

    Alle diese Wirkungen werden durch die körpereigenen Funktionen hervorgebracht. Beim Insmitieren können diese Prozesse durch Aktivieren bestimmter Reflexzonen mit sanften Impulsen ausgelöst werden. 

    • Allgemeines Wohlbefinden wird herbeigeführt.
    • Körper wird wieder in die Symmetrie gebracht, indem Beckenschiefstand und Atlas sich ausrichten.
    • Energie wird im ganzen Körper freigesetzt.
    • Funktionen von Organen im Beckenbereich werden normalisiert.
    • Stoffwechselfunktionen des Körpers werden angeregt.
    • Zahnspangen/Zahnprothesen müssen eventuell nach dem Insmitieren nachjustiert werden.
    • Schuh-Einlagen können eventuell nach dem Insmitieren weggelassen werden oder müssen korrigiert werden.

    In welchen Fällen muss ich auf das Insmitieren verzichten?

    Wenn Du schwanger bist, werde ich Dich bis zum Ende des 3. Schwangerschaftsmonats nicht insmitieren.

    Wo gibt es weitere Informationen?

    Siehe Beitrag vom 7. Juli 2020: Biokybernetik nach Smit. Im Beitrag findest Du auch Videos und Links zu weiteren Quellen.

     

    Teilen mit: